Verhaltenstherapie für PsychotherapeutInnen
Anhand des vom Psychotherapiebeirat akkreditierten Ausbildungsmodells von 1994, in seinen gültigen Durchführungsbestimmungen von 2014, wird für bereits approbierte Psy-chotherapeutInnen folgende Weiterbildung in Verhaltenstherapie angeboten. Nach den geltenden Richtlinien für Fort- und Weiterbildung des Psychotherapiebeirates am Bun-desministerium für Gesundheit (BMG) vom Dezember 2014 handelt es sich dabei um eine:

Weiterbildung in einem anerkannten psychotherapeutischen Verfahren für in die östereichische Psychotherapeutenliste eingetragene Psychotherapeuten.
Gesetzliche Basis und Voraussetzungen
  • Psychotherapiegesetz
  • Anerkennung der AVM als psychotherapeutische Ausbildungseinrichtung durch das BMG, Psychotherapiebeirat
  • Begriffsklärung "Weiterbildung" durch das BMG vom 5. 5. 1992
  • - Erweiterung und Vertiefung der fachlichen Kompetenzen in Verhaltenstherapie
    für Absolventen anderer psychotherapeutischer Richtungen
    - Zielgruppenbezogene Weiterbildung einer gesetzlich anerkannten psychotherapeutischen Methode
    in einer gesetzlich anerkannten AusbildungseinrichtungW
  • Fort- und Weiterbildungsrichtlinie des BMG vom Dezember 2014
  • Voraussetzungen für die Zulassung zur Weiterbildung
  • Abgeschlossene Ausbildung in einer anerkannten psychotherapeutischen Methode und Eintragung in die Psychotherapeuten-Liste am BMG oder
  • gleichwertige und in Österreich nostrifizierte ausländische Ausbildung 
  • Mitgliedschaft in der AVM ist erwünscht
  • Ziele der Weiterbildung
    Es ist Ziel der Weiterbildung, Kompetenzen für eine psychotherapeutische Anwendung von Methoden und Strategien der Verhaltenstherapie für Psychotherapeuten anderer psychotherapeutischer Richtungen zu vermitteln. Die Verhaltenstherapie hat sich bei verschiedenen klinischen Störungen als höchst wirkungsvolles Instrument herausgestellt. Bereits graduierte Psychotherapeuten/innen oder weit fortgeschrittene Ausbildungsteilnehmer/innen anderer psychotherapeutischer Richtungen sollen befähigt werden, das Instrumentarium der Verhaltenstherapie bei der Behandlung spezifischer Probleme und

    Störungen kompetent anwenden zu können. Dazu ist es nötig, diese Personen mit den wichtigsten Theorien und allgemeinen Methoden aus dem Bereich der Verhaltenstherapie und mit den wichtigsten störungsbezogenen Strategien vertraut zu machen. Durch therapeutische Arbeit unter Supervision sollen diese vertieft und zu einer eigenständigen Kompetenz in der verhaltenstherapeutischen Behandlung von Menschen mit psychischen Störungen erweitert werden.
    Ablauf der Weiterbildung
    Eingetragene PsychotherapeutInnen können durch Absolvierung dieser Weiterbildung sowohl Basis- wie auch spezifische Behandlungskompetenzen in Verhaltenstherapie erwerben, die sie dazu befähigen, effektive verhaltenstherapeutische und klinische psychologische Interventionsmethoden und -strategien bei einer Reihe psychischer Störungen und Probleme anzuwenden.
    Das Curriculum ist so strukturiert, dass aufbauend auf der bereits vorhandenen Ausbildung bestimmte Zusatzqualifikationen in Verhaltenstherapie erworben werden können. Im Rahmen der Weiterbildung ist auch verhaltenstherapeutisch orientierte Supervision der eigenständigen verhaltenstherapeutischen Tätigkeit durch Lehrtherapeuten der AVM zu absolvieren. Inhalte und Umfang der Weiterbildung (eine Arbeitseinheit umfasst 45 Zeitminuten):
  • Theoretische und methodische Grundlagen der Verhaltenstherapie 149,5 AE
  • Klinische Störungsbereiche und Anwendungen 130,5 AE
  • Eigenständige verhaltenstherapeutische Tätigkeit (mind. 3 - 5 Fälle) 100 AE
  • Supervision 20 AE
  • Dies ergibt ein Gesamtvolumen für die Weiterbildung von insgesamt mindestens 400 AE.
    Eine Arbeitseinheit (AE) umfasst 45 Minuten.
    Sollte nach Absolvierung dieses Curriculums Interesse an einer Vollausbildung in Verhaltenstherapie bestehen, besteht die Möglichkeit, die Weiterbildung und, sofern gleichwertig, Teile der bereits absolvierten Psychotherapieausbildung auf diese anzurechnen. Die Anrechnung kann allerdings nur individuell erfolgen
    EINSTIEG IST JEDERZEIT MÖGLICH !!
    Arbeitsgemeinschaft für Verhaltensmodifikation - AVM: Gemeinn. Institut für Verhaltenstherapie Ges.m.b.H.
    Paris-Lodron-Straße 32, 5020 Salzburg, Österreich